Schriftgröße ändern [+][-][o]

Veranstaltungen - Tagesseminare - Wochenendseminare




Kommt und lauscht - Märchen von außergewöhnlichen Frauen

am Sonntag, den 18. 11. 2018 um 17:00 Uhr im Windlicht / Handorf

mit Ursel Frerichs (Erzählerin) und Joachim Goerke (Musiker)


(für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
)

Zum 7. Mal kommen die beiden Künstler Ursel Frerichs und Joachim Goerke ins Windlicht in Handorf, um ihren Zuhörern die großartige Weisheit von Märchen aufzuschließen. Diesmal geht es um Märchen von außergewöhnlichen Frauen. Bekanntermaßen sind es insbesondere Frauen, die das Schicksal der MärchenheldeInnen beeinflussen. Sei es als gute Fee oder als böse Hexe, als Göttinnen, Königinnen, Heilsbringerinnen oder auch als "Urmutter" wie beispielsweise "Mutter Erde". Mithilfe der magischen Kraft dieser Helferinnen gelingt es den Helden der Märchen die Herausforderungen auf ihrem Weg zu bewältigen und so ihr eigenes Glück zu finden. Märchen führen uns dabei in eine Welt, wie sie sein könnte: voller Gerechtigkeit, Mitgefühl und vor allem voller Liebe.

Von all dem erzählt Ursel Frerichs auf ihre meisterliche Art im Zusammenklang mit dem Instrumentalkünstler Joachim Goerke. Die hochprofessionelle und begeisternde Erzählerin durchwandert mit ihren Zuhörern Welten, die zutiefst berühren. Innere Bilder werden lebendig, Erinnerungen an frühe Märchenerfahrungen tauchen wieder auf und gewinnen neuen Sinn.

Der Musiker Joachim Goerke ist der Erzählerin ein idealer Partner. Seine sensiblen und künstlerischen Improvisationen am Klavier vertiefen die Wirkkraft der Märchenbilder, sie geben Zeit und Raum zum Ausklingen und Nachsinnen.

Veranstalter ist das Windlicht in Zusammenarbeit mit dem Verein "Kultur und Kunst für Kinder - Kuckuck".

Eintritt: Erwachsene 10,00 € /Schülerinnen, Schüler 6,00 € / Familien 18,00 €

Vorverkauf/Reservierung: Windlicht Handorf, Volker Schütz, Tel.: 04133 - 22 30 30




Meditativer Tanz mit Andrea Amende



Meditation heißt für mich Sein im Augenblick, Sein mit dem was ist: freudig, traurig, leidenschaftlich, einsam, still, wild, verbunden. Im Tanz finden wir den Eingang in den Moment über Bewegung: Ein tanzender Körper wird zum Gefäß und zum Ausdruck für die Schwingungen der Seele und bindet uns an die heilenden Rhythmen der Erde und der Schöpfung an.

Mit dem Tanz verbunden bin ich seit meiner Kindheit. Der Ausbildung zur Tanzpädagogin folgte die Entscheidung, therapeutisch als Heilpraktikerin tätig zu sein sowie nach eigener Arbeit mit rituellem Tanz eine Weiterbildung in TanzMeditation. Heute fließen meine Erfahrungen auf den verschiedenen Gebieten, die Liebe zu Bewegung und Musik und zum Leben überhaupt in meine Arbeit ein. Ich freue mich auf intensive und lebendige Sonntage mit jedem, der Lust hat zu tanzen: Wiederkehrende Schritte im Kreis zentrieren. Körperübungen machen beweglich, entspannen und gleichen unsere Energie aus. Freies Tanzen entsteht durch Bewegung aus dem momentanen Augenblick heraus. Jeder Sonntag folgt einem Thema.

Für weitergehende Informationen: http://www.homoeopathie-gemeinschaft.de/meditativer-tanz/

Anmeldung bitte per E-Mail: andreaamende@arcor.de


Planung für 2019:

5 Termine, sonntags jeweils von 10:00 - 12:00 Uhr:
Termine: 13.1.2019; 24.3.; 25.8.; 22.9. und 17.11.2019
Ausgleich: 20:00 € pro Vormittag, bei Anmeldung für alle 5 Termine in 2019: 90,00 €