Schriftgröße ändern [+][-][o]

Nivata-Yoga mit Kristin Brinckmann



Yogalehrerausbildung in Berlin bei nivata (Katharina und Julian Middendorf)
Leitung der Yoga-AG in der Grundschule Handorf Sommer 2012 bis Sommer 2013
März 2013 Yogalehrer-Weiterbildung "Yoga mit Kindern"

Weitere Infos und Anmeldung unter:
www.kristin-brinckmann.de
kontakt@kristin-brinckmann.de
Telefon: 04133 - 22 44 84



Kurse im Windlicht

Yoga für Erwachsene
Beim Yoga stehen - anders als im Beruf - weder Leistung noch Perfektion im Vordergrund. Ziel ist es, die eigenen Grenzen kennenzulernen und vor allem zu akzeptieren und anzunehmen.
nivata - das Yoga der Stille und ein egofreies Yoga. Jeden einzelnen Menschen so zu sehen, wie er ist und ihn dort abzuholen, wo er steht - mit seinen Stärken und Schwächen und seiner ganz persönlichen Beweglichkeit. Das ist mein Anspruch an mich und genau das möchte ich in meinen Kursen gerne weitergeben und vermitteln.
Ich möchte Euch einladen, in meinen Kursen Zeit mit Euch selbst zu verbringen und eine Auszeit von der Hektik des Alltags zu erfahren. Dabei wird es klassische Übungen aus dem Hatha-Yoga, Atemtechniken, Entspannungsübungen, Yoga Nidra (der yogische Schlaf) und Meditationen geben.

Wöchentliche Kurse im Windlicht:

Dienstags 18:00 - 19.30 Uhr;
Neue Termine: 16.01., 23.01., 06.02., 13.02., 20.02. und 27.02.2018
Mittwochs 20:00 - 21.30 Uhr;
Neue Termine: 17.01., 24.01., 07.02., 14.02., 21.02. und 28.02.2018

Kursgebühr: Es gibt keine feste Kursgebühr. Ihr habt weiterhin die Möglichkeit, 5er-Karten (60 €) oder 10er-Karten (115 €) zu erwerben. Ihr bezahlt damit nur die Termine, die Ihr auch wirklich mitmacht. Um einen besseren Überblick über die Kurse zu behalten, bitte ich weiterhin um Anmeldung zu dem jeweiligen Kurs oder aber auch nur zu einzelnen Terminen. Der Termin findet jeweils bei einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen statt und ist begrenzt auf 9 Teilnehmer.



Die Magie des Yoga

"Andere Wesen lieben zu können, das verlangt, dass wir auch uns selbst lieben, dass wir uns achten und wertschätzen, und zwar genauso, wie wir jetzt sind - nicht nur so, wie wir uns vielleicht zu sein wünschen, denn das würde ja bedeuten, jemanden zu lieben, der wir in Wahrheit nicht sind, eine Fiktion des Ego bloß, nicht im Hier-Jetzt und nicht bedingungslos.

Selbstliebe beginnt damit, dass wir lernen, uns selbst anzunehmen. Es ist genau dieser Punkt, an welchem der Weg des Yoga uns wirklich helfen kann: Die Übungen für Körper und Geist holen uns genau da ab, wo wir gerade stehen. Jeden Tag aufs Neue bringt uns das Üben in wertschätzende und heilende Verbindung mit uns selbst. Die Praxis wird so zum Akt der Selbstliebe. Uns so führt uns Yoga weiter, ohne uns anders haben zu wollen, als wir sind. Darin liegt die Magie!" (Ursula Karven & Ralph Skuban)